Zweiter Platz für Lukas Reim beim Kleinboottest in Linz Ottensheim

Lukas Reim sicherte bei den österreichischen Kleinboottestrennen in Linz im Leichtgewichts-Einer den zweiten Rang. Während er in den Vorjahren die Rennen in seinem Heimatland als Schwergewicht dominierte, musste er nun nach seiner enormen Gewichtsreduktion dem international erfolgreichem Julian Schöberl vom WSV Ottensheim den Vortritt lassen. Da er jedoch die restliche Leichtgewichtskonkurrenz hinter sich ließ, ist ein Start Ende Mai beim ersten Weltcup in Belgrad im leichten Männerzweier geplant.

Am ersten Tag Wettkampftag wurden Time Trials auf der WM-Strecke von 2019 in Linz-Ottensheim gefahren. Mit der fünftschnellsten Zeit, sicherte sich Lukas den Einzug in das A-Finale der leichten und schweren Männer-Einer.

Im Finale zeigte Lukas erneut seine Wettkampfstärke: Julian Schöberl, der seit Jahren im Leichtgewichtsbereich international startet, setzte sich an die Spitze des Feldes, Lukas konnte dem hohen Tempo noch nicht ganz folgen, konnte aber die Angriffe des jungen Linzers Konrad Hultsch abwehren. Lukas kam damit als dritter ins Ziel, vor ihm nur Julian Schöberl (Linz) und Thomas Lehner (Wien), der jedoch bei den Schwergewichten startet.

Es gilt nun die gezeigten Leistungen in der anstehenden Wettkampfphase zu festigen und zu sehen, inwieweit Lukas auch international im Leichtgewichtsbereich konkurrenzfähig ist.